Weiterbildung für Therapeuten
zu den Themen  Verlorener Zwilling, Inkarnation, Schwangerschaft & Geburt 


Dieses Angebot richtet sich an Therapeuten verschiedener Richtungen, Verbände, Therapieschulen und Institutionen, die Grundwissen über Zusammenhänge der vorgeburtlichen Zeit miteinfliessen lassen möchten. (Tages-) Workshops zu den Themen Inkarnation, Verlorener Zwilling, Schwangerschaft & Geburt z.B. bei Tagungen oder Kongressen gern auf Anfrage.

Ziele: Diese Weiterbildung möchte Grundwissen über die Zusammenhänge in diesen pränatalen Themen weitergeben und erfahrbar machen. Das Ziel ist, dass Therapeuten die erfahrenen Elemente aus dieser Weiterbildung in ihre Prozessarbeit, Craniositzungen, Rückführungen, Gespräche etc mit einbringen können. Interessierte können Selbsterfahrung machen. Es geht um Grundwissen und Inhalt, nicht um Methode und Technik.

Unsere Methoden: Atemtherapie, Farbtherapie, Biosynthese, Körperarbeit, Polarity, Aufstellungselemente, Darstellung, Hintergründe und Lebenskonsequenzen beleuchten, sichtbar/spürbar machen, was ist.

Da jeder Therapeut seinen Klienten nur Räume eröffnen kann, die er selbst beschritten hat, dient die Weiterbildung auch der Selbsterfahrung der vorgeburtlichen Räume. Zusätzlich kann er der eigenen Lebensaufgabe und seinen mitgebrachten Fähigkeiten unter einem Trauma auf die Spur kommen, um sie ins Leben und berufliche Umfeld zu übersetzen.
Die Tagestruktur ist unterteilt in Zeit für Selbsterfahrung, Praxiserfahrung unter Supervision, Wissensvermittlung, Fragen zur eigenen Arbeit mit Klienten
(Fallvorstellung möglich).

Leitung: Barbara Schlochow und Christiane Seiwald

Jedes Modul kann einzeln gebucht werden

Modul: Verlorener Zwilling

In diesen vier Tagen werden wir dem Thema  Verlorener Zwilling theoretisch und praktisch therapeutisch auf die Spur kommen. Wir beleuchten die verschiedenen Phasen des Erlebens, mögliche Ressourcen, Erfahrungen von Tod im Uterus und ihre Auswirkungen, Zwillings- und Drillingskonstellationen, Übertragungen des Themas in Beziehungen und Partnerschaften, sowie Heilungsschritte und Integration in bestehenden Beziehungen.

In den Selbsterfahrungselementen geht es u.a. um Erfahrung mit verschiedenen Konstellationen bei Zwillingsschwangerschaften, mit dem Unterschied und der Integration zwischen Verschmelzen und in Kontakt sein.

Wissensvermittlung und  Selbsterfahrung stehen im Vordergrund, damit jeder Therapeut/jede Therapeutin das Erfahrene mit seiner/ihrer Methode in den Praxisalltag übernehmen kann.

Datum:        16.-19. Juni 2022 im Raum Starnberg 
Kosten          699.-€    
Beginn:         Donnerstag 13 Uhr
Ende:            Sonntag ca 15 Uhr

Anmeldung bei Weitblick -Seminare